Kneippwanderweg - immer bestens gepflegt!

Kneippgarten-Frühjahrsputz 2015

Kneippwanderweg St. Andrä.
Der Kneippwanderweg St. Andrä wurde bereits im Jahre 2000 errichtet.
Auch nach 15 Jahren präsentiert er sich in ausgezeichnetem Zustand, dank eines kleinen Teams an ehrenamtlichen Frauen und Männern. Auch die Stadtgemeinde St. Andrä leistet einen bemerkenswerten Beitrag bei der Instandhaltung.
Der Kneippwanderweg ist nur rund einen Kilometer lang, und verbindet praktisch die alte Bischofsstadt St. Andrä mit dem Ortsteil Blaiken.
Beginnt man die Wanderung im Stadtgebiet, durchwandert man zuerst das alte Stadttor, und kommt bald zur historischen „Tränke“ mit dem Armbecken.
An dieser Tränke wuschen seinerzeit die St. Andräer Bürgerinnen ihre Wäsche, zwischenzeitlich wurde dort Vieh getränkt.
Dem historischen Ort angepasst wurde ein steingemauertes Armbecken aufgestellt, welches den Besucher einlädt, ein Armbad zu nehmen. Das Armbad wird oft als der Kaffee der Kneipper bezeichnet, es wirkt vor allem am frühen Nachmittag sehr belebend.
Weiter führt die Wanderung entlang des Habsburgischen Wildgeheges, durch die „innere“ Blaiken zur Nepomukkapelle, in deren unmittelbarer Nachbarschaft sich das eigentliche Kneippzentrum befindet. Idyllisch von der Straße durch hohe Fichten- und Tannenbäume abgeschirmt liest man die Beweggründe Pfarrer Sebastian Kneipp`s zur Säule der Lebensordnung. Das Tretbecken lädt zum Wassertreten im Storchenschritt ein, es dient zur Abhärtung ebenso wie um den Kreislauf anzuregen - und wird von den Radfahrern ebenso geschätzt wie von den Joggern, da ja der Lavantradweg direkt am Kneippplatz vorbeiführt.
Nach dem Verweilen am idyllischen Platz führt der Kneippweg weiter, über die Lavantbrücke, danach links abbiegen, und in Kürze erreicht man den Kräutergarten. Heil-, Kräuter- und Küchenkräuter, sorgfältig gepflegt und beschriftet, laden hier zum Verweilen.
Die letzte Station dient der Stärkung oder dem Genuss eines Kneipp-Bieres im wunderschönen Gastgarten des Gasthof Zarfl.
An allen Plätzen laden Bänke zum Verweilen ein - um ein bisschen innezuhalten von der Hektik des Lebens, und an großen Tafeln findet man die wichtigsten Informationen zu den fünf Säulen Pfarrer Kneipps, und deren Anwendungen.
Achtung: Zwischen Armbad und Wassertreten sollten mindestens zwei Stunden Pause liegen, da sich sonst die Wirkungen aufheben!